Trommel.jpg

Das bin ich

Schließe Deine Augen und sieh. 

- James Joyce - 

Schamanische Reisen

Schamanisches Reisen ist die älteste bekannte spirituelle Praxis. Die ersten Wurzeln finden sich vor ca. 44.000 Jahren. Es ist zudem auch die älteste Form der Meditation. Dabei wird der „Reisende“ durch den Kang der Trommel begleitet. Die schamanische Arbeit beruht auf dem Wissen, dass Körper, Geist und Seele miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Das Leben in und mit der Natur spielt dabei ebenfalls eine große Rolle.

Schamanische Reisen sind immer zielgerichtet. Diese Ziele sind von Person zu Person individuell ausgelegt. Diese Reisen in das eigene Unterbewusstsein dienen dazu, in unsere eigene Kraft zu kommen, zu lernen mit unseren Ressourcen hauszuhalten und unsere eigene Person wieder ins Zentrum unseres Handelns zu stellen. Dabei geht es nicht darum egoistisch zu handeln, sondern bewusst wahrzunehmen, wann wir unsere eigenen Grenzen überschreiten. Zudem können uns schamanische Reisen dabei helfen innere Konflikte zu lösen, Antworten zu bekommen, Entscheidungen zu treffen oder auch Botschaften zu erhalten. Die Verbindung zu uns selbst wird intensiviert und wir lernen wieder mehr auf unsere Intuition zu vertrauen.

Die angebotenen Reisen sind dabei auf unsere westliche Kultur und Lebensstil angepasst.

Einzelsitzungen 

Einzelsitzungen in geborgener Atmosphäre können individuell vereinbart werden. 

Gruppen - Workshops

Workshops findest du hier: